Mercedes-Benz eröffnet ersten Schnellladepark in Nordamerika
Ausbau globale Ladeinfrastruktur

Mercedes-Benz eröffnet ersten Schnellladepark in Nordamerika

Mercedes-Benz HPC North America (Mercedes-Benz HPC NA) hat seinen ersten Mercedes-Benz Charging Hub am Firmensitz von Mercedes-Benz USA in Sandy Springs, Georgia, eröffnet. Mit seinem eigenen Ladenetz setzt Mercedes-Benz neue Standards für schnelles, bequemes, umweltfreundliches und zuverlässiges Laden von Elektrofahrzeugen und leistet gleichzeitig einen Beitrag, die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen auf dem US-Markt zu erhöhen. Bis zum Ende des Jahrzehnts plant Mercedes-Benz, über 2.500 Ladepunkte an mindestens 400 Stationen in ganz Nordamerika aufzubauen. Gemeinsam mit dem Joint Venture Partner MN8 Energy, einem führenden Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien und Betreiber von Solarenergie- und Batteriespeichern in den USA, wird Mercedes-Benz dafür über eine Milliarde US-Dollar investieren. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll das Mercedes-Benz eigene Ladenetz global mehr als 2.000 Ladeparks mit über 10.000 Ladepunkten in den USA, Europa, China und anderen Kernmärkten umfassen.

"Mit unserem Mercedes-Benz eigenen Ladenetz erweitern wir das globale Ladeangebot für Kundinnen und Kunden aller Elektrofahrzeugmarken und leisten einen wichtigen Beitrag zu nachhaltiger Mobilität. Wir setzen damit einen neuen Standard für ein erstklassiges Ladeerlebnis und fördern so auch die Akzeptanz und weitere Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Unser Ladenetz ist vom ersten Tag an für alle Fahrzeugmarken zugänglich und ermöglicht allen Kundinnen und Kunden maximal schnelles Laden. In Nordamerika fokussieren wir gezielt auf Regionen, in denen schon heute viele Elektrofahrzeuge unterwegs sind und Gebiete, in denen es absehbar einen wachsenden Bedarf an weiteren Ladeangeboten gibt.“

Franz Reiner

Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Mobility AG

Sandy Springs, USA: Nordamerikas erster Mercedes-Benz Charging Hub

  • Hohe Ladegeschwindigkeit: Die ChargePoint Lader verfügen über eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 400 kW für ein möglichst schnelles Ladeerlebnis.
  • Für alle Fahrzeugmarken offen: Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen aller Marken können ihr Fahrzeug aufladen und ein entsprechendes Mercedes-Benz Markenerlebnis genießen.
  • Charging Lounge: Kundinnen und Kunden können sich während des Ladevorgangs in einer komfortablen Lounge aufhalten, die mit bequemen Sitzgelegenheiten sowie Snack-Automaten, Erfrischungsgetränken und Toiletten ausgestattet ist.
  • Grünes Laden: Mercedes-Benz ermöglicht allen Kundinnen und Kunden Laden mit 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien. Außerdem erzeugen die Solarpanels auf der Oberseite des Daches passiven sauberen Strom. Die LED-Deckenbeleuchtung sorgt gleichzeitig für Sicherheit und bietet Schutz vor Witterung.
  • Intelligente Lichtfunktion: LED-Lichtanzeigen, die bereits von Weitem sichtbar sind, zeigen den Status der Ladestation an: belegt, frei oder reserviert.
  • Barrierefreier Zugang: Der Charging Hub bietet direkt neben der Charging Lounge einen Ladepunkt, der speziell für behindertengerechte Fahrzeuge konzipiert ist. Darüber hinaus verfügt der Charging Hub über eine Durchfahrtsmöglichkeit, die das Laden von Elektrotransportern oder Elektrofahrzeugen mit Anhängern von bis zu acht Metern Gespannlänge ermöglicht.

Ein schnell wachsendes nationales Schnellladenetz

Das Mercedes-Benz Charging Network setzt neue Maßstäbe in Sachen Qualität und Kundenerlebnis, unter anderem verbunden mit einem hohen Anspruch mit Blick auf Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit.

Ein wichtiger Teil der Strategie von Mercedes-Benz HPC NA ist die Integration seiner Ladestationen an großen Einzelhandelsstandorten. Durch die kürzlich bekannt gegebenen Kooperationen mit führenden Unternehmen in den USA ermöglicht Mercedes-Benz den Nutzerinnen und Nutzern der eigenen Ladeinfrastruktur ein nahtloses Kundenerlebnis, bei dem das Laden bequem und schnell von statten geht. Währenddessen können sich Fahrerinnen und Fahrer die Zeit in angrenzenden Einkaufszentren oder hochwertigen Raststätten vertreiben. So bieten beispielsweise die Einkaufszentren von Simon ein breites Angebot an Restaurants sowie Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die Raststätten von Buc-ee‘s gehören zu den weltweit beliebtesten und sind strategisch entlang wichtiger Reisekorridore gelegen. Bis Ende 2023 wird Mercedes-Benz weitere Ladeparks an Raststätten von Buc-ee‘s in Texas, Florida, Alabama und Georgia eröffnen. Weitere folgen in Jahr 2024. Die ersten Mercedes-Benz Ladestationen an Einkaufszentren von Simon werden für Kundinnen und Kunden ab der ersten Jahreshälfte 2024 verfügbar sein.

Besondere Vorteile für Mercedes-Benz Kundinnen und Kunden

Die Mercedes-Benz Charging Hubs bieten exklusive Vorteile für Fahrerinnen und Fahrer von Mercedes-Benz Elektrofahrzeugen. Dazu gehört die automatische Vorab-Reservierung von Ladepunkten über die Navigation mit „Electric Intelligence“ von Mercedes-Benz EQ Modellen. Die "Plug & Charge"-Funktion für Nutzerinnen und Nutzer der Mercedes me Charge App macht das Ladeerlebnis noch komfortabler: Nach dem Einstecken des Fahrzeuges erfolgt Beginn, Ende und Bezahlung des Ladevorgangs automatisch. Darüber hinaus laden Fahrerinnen und Fahrer von Mercedes-Benz EQ Fahrzeugen des Modelljahres 2024 in den USA zwei Jahre lang kostenlos an Mercedes-Benz eigenen Ladestationen. Aktuelle Mercedes-Benz EQ Fahrzeuge können sechs Monate lang kostenlos geladen werden.

Erweiterung der globalen Lademöglichkeiten

Mercedes-Benz erweitert kontinuierlich das öffentliche Ladeangebot für Kundinnen und Kunden weltweit. So ist Mercedes-Benz am europaweiten Schnellladenetzwerk IONITY beteiligt, das heute bereits rund 3.000 Ladepunkte umfasst. Zudem hat Mercedes-Benz gemeinsam mit sechs anderen Automobilherstellern im Juli 2023 die Gründung eines weiteren Joint Ventures zum Ausbau eines markenübergreifenden Schnellladenetzes in Nordamerika angekündigt. Das eigene Mercedes-Benz Charging Network ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Elektrifizierungsstrategie des Unternehmens. All diese Initiativen sind Teil der sogenannten „Ambition 2039“, dem globalen Engagement der Mercedes-Benz Group, bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts eine klimaneutrale Wertschöpfungskette zu schaffen.

Mehr dazu wer wir sind

Mehr erfahren

Unsere Strategie

Mehr erfahren

Kundenorientierung

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit

Mehr erfahren

Unsere Strategie

Mehr erfahren

Kundenorientierung

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit